img
img

EINIGE WORTE ZU BEGINN

Seit 1911 ist das Unternehmen Kolanda-Regina AG in Familienbesitz. Nicht immer unter diesem Namen, aber immer mit dergleichen Leidenschaft für Kaffee. Wann immer ich morgens unseren Hauptsitz in Burgdorf betrete und mir der Duft nach frisch geröstetem Kaffee in die Nase steigt, denke ich eines: „Das ist Heimat“.

Kaffee ist so viel mehr für uns als nur ein Getränk, ein schneller Wachmacher oder eine Modeerscheinung. Kaffee ist Geselligkeit und Genuss für alle Sinne. Der Duft beim Öffnen einer neuen Packung, die zarte Crema eines heissen Espressos und nicht zuletzt die vielfältigen Geschmäcker von zart-fruchtig bis holzig. Jedem Geniesser diesen kleinen Luxus im Alltag bieten zu können, dies ist unsere Aufgabe. Dafür rösten und arbeiten wir und das erfüllt uns mit Leidenschaft.

Seit 2018 führe ich nun das Unternehmen Kolanda-Regina AG und ich bin sicher, dass mit Mitarbeitern wie den unseren auch die nächsten 110 Jahre so spannend, erfolgreich und abenteuerlich werden wie die Letzten.

VIELE
MENSCHEN, EINE LEIDENSCHAFT

Ein Unternehmen ist nur so leistungsfähig wie seine Mitarbeiter es zulassen. Für uns bedeutet das: die ganze Mannschaft steht für den Kaffee und für unserer Arbeitsweise. Identifikation mit unserem Tun ist das A und O.

img

NACHHALTIG HANDELN ALS SELBSTVERSTÄN DLICHKEIT

Als Kaffeerösterei kann unsere Ökobilanz der eines regionalen Apfelbauern natürlich nicht das Wasser reichen. Denn, apropos Wasser, unser Rohkaffee wächst nun einmal nicht in der Schweiz, sondern hat einen langen Seeweg vor sich, bevor er von uns zu den bekannten und beliebten Kaffeespezialitäten verarbeitet wird.

Am heimischen Klima können wir nichts machen und deswegen tun wir alles dafür, dass unsere Produktion und Gebäude so nachhaltig und ökologisch wie möglich sind. Auch ohne Zertifikat orientieren wir uns bei unserer Arbeit am IFS-Standard und führen sowohl Bio Fair Trade, als auch UTZ-zertifizierten Kaffee. Da der Kapselkaffee zwar sehr beliebt ist, die herkömmlichen Aluminiumkapseln aber eine echte Ökokatastrophe sind, haben wir uns, bei unseren eigenen EC-Caps, für industriell kompostierbarem Kunststoff in der Produktion entschieden. Wir sind aber immer auf der Suche nach nachhaltigeren Lösungen und beobachten die Entwicklungen kontinuierlich.

Mit zentraler Lüftungsanlage und einer Wasser- Wärmepumpe ausgestattet, ist unser Produktionsstandort besonders energiesparend und nachhaltig.

EINE BEWEGTE VERGANGENHEIT

Die Kolanda-Regina AG blickt zurück auf eine bewegte Vergangenheit, die die Bedeutung des Kaffees für die Schweiz untermalt. Die heutige Kolanda-Regina AG hat im Grunde fünf verschiedene Vorläufer unter den Kaffee-Marken: Kolanda aus Basel, Regina aus Bern, Barios aus Fribourg, Espresso-Club aus Gland und Denko aus Martigny.

WIE DER KAFFEE NACH EUROPA KOMMT

img
img

Unser Kaffee kommt aus dem bekannten Kaffee- Gürtel. Wegen den besonderen klimatischen Ansprüchen gedeiht Kaffee nur in äquatorialen Ländern wie Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien. Innerhalb des 25. nördlichen und des 25. südlichen Breitengrades wächst Kaffee im immer frostfreien Wechselklima der Tropen.

Denn Kaffee wird von seinen Trinkern nicht nur heiss geliebt, auch der Kaffeestrauch benötigt die warmen, tropischen Temperaturen. Nach sechs bis sieben Monaten Reifezeit sind die Kaffeekirschen bereit zur Ernte und werden anschliessend in der Sonne getrocknet.

In Containern verladen, treten sie dann ihre Reise nach Europa an.

img
img
img

VOM JUTE-SACK IN DIE PORZELLAN-TASSE

Traditionell wird der Grünkaffee in 50 bis 70 Kilogramm Jutesäcken transportiert. Nach einer ausführlichen Qualitätskontrolle wird der Kaffee in unseren Silos zwischengelagert und fein säuberlich nach Sorten getrennt. Dafür stehen 15 Silos zur Verfügung. Vor dem Rösten stellen wir die Mischung so zusammen, dass das Ergebnis einen harmonischen Kaffeegenuss verspricht. Von sortenreinen Röstungen bis zu anspruchsvollen Mischungen können wir alles anbieten.

Nach dem Rösten wird der Kaffee teils noch gemahlen und dann sorgfältig verpackt. Unsere Chauffeure oder Transportfirmen liefern diese beutel- oder kartonweise zu unseren Kunden.

img

UNSERE FIRMEN

img

UNSERE MARKEN

img
img
img

Unsere Qualitäten

img

TRADITION TRIFFT MODERNE

Wir rösten unsere Kaffees traditionell mittels Trommelröstung. Mit dem Ziel unseren Kunden immer eine gleichbleibende Qualität liefern zu können, verzichten wir allerdings auf das Holzfeuer nach altem Vorbild. Um stabile Temperaturen zu sichern und damit ein optimales und schonendes Röstergebnis zu gewährleisten, setzen wir auf Gas. In 17 bis 22 Minuten rösten wir so den Kaffee bis zum gewünschten Röstgrad.

IM KLEINE BEGINNT DAS DÜFTELN

Um die Qualität zu verbessern, neue Rezepturen zu erarbeiten, mit Röstgraden und Mischungsverhältnissen zu spielen und dem Kaffee so immer wieder neue Geschmäcker zu entlocken, arbeiten wir ebenfalls mit einer Röstanlage im Kleinformat. Im Massstab 1:100 lassen sich kleine Mengen rösten und die Einstellungen verfeinern, bevor die Parameter auf die grosse Anlage übertragen werden. Degustationen und Kundengespräche können wir vor Ort im neuen Kaffee-Showroom gestalten.

img
img
img